Zulassungsverfahren

Das Führen des Gütezeichens RAL-GZ 662 setzt das erfolgreiche Durchlaufen des GSK-Aufnahmeverfahrens im Sinne der jeweils gültigen Satzung der GSK, der Gütezeichensatzung und den Güte- und Prüfbestimmungen mit den Durchführungsbestimmungen voraus.

Zu unterscheiden ist zwischen der Mitgliedschaft in der Gütegemeinschaft und der vom Vorstand der GSK erteilten befristeten Erlaubnis zur Führung des Gütezeichens.

  • Information über die Satzung der GSK, die Gütezeichensatzung, die Güte- und Prüfbestimmungen sowie die Durchführungsbestimmungen in der jeweils gültigen Fassung
  • Vollständiger schriftlicher Antrag auf Mitgliedschaft an die Geschäftsstelle der GSK
  • Schriftlicher Antrag auf Erlaubnis das Gütezeichen zu führen an die Geschäftsstelle der GSK
  • Erklärung der Verpflichtung die Satzung, die Gütezeichensatzung und die Güte- und Prüfbestimmungen mit den Durchführungsbestimmungen anzuerkennen
  • Mitteilung der Entscheidung des Vorstands der GSK über die Mitgliedschaft in der GSK durch die Geschäftsstelle an den Antragsteller
  • Rechnungsstellung der Geschäftsstelle nach der jeweils gültigen Beitragsordnung
  • Nach Eingang des in Rechnung gestellten Betrages auf dem Konto der GSK erfolgt die Information an das von der GSK beauftragte Prüfinstitut die Erstprüfung durchzuführen
  • Der Antragsteller auf Verleihung des Gütezeichens erscheint auf der Internetseite der GSK als Aufnahmekandidat zur Führung des Gütezeichens
  • Kontaktaufnahme durch das Prüfinstitut und Abstimmung der ersten Prüfung
  • Durchführung der in den Güte- und Prüfbestimmungen mit den Durchführungsbestimmungen vorgesehenen Prüfungen im Unternehmen
  • Information des Prüfinstituts über die Ergebnisse der beiden notwendigen Erstprüfungen an den Güteausschuss
  • Prüfung der Ergebnisse der beiden Erstprüfungen durch den Güteausschuss
  • Bei positiven Ergebnissen: Vorschlag des Güteausschusses an den Vorstand das Gütezeichen zu verleihen
  • Bei negativen Ergebnissen: Wiederholungsprüfung
  • Entscheidung des Vorstands über die Verleihung des Gütezeichens
  • Information an das GSK-Mitglied mit Datum ab wann das Unternehmen die Erlaubnis hat das Gütezeichen GSK zu führen und damit Gütezeichennutzer zu sein
  • Gütezeichenbenutzer erscheinen auf der Internetseite der GSK
  • Das Unternehmen erhält die Urkunde über die Verleihung mit Gültigkeitsdatum, die GSK-ID (nur dem Prüfinstitut und der Geschäftsstelle bekannt) und das GSK-Logo für die Produktkennzeichnung
  • GSK-Produkte sind nach der Fertigung mit dem GSK-Logo und der ID zu kennzeichnen
  • Gütezeichenbenutzer dürfen das Gütezeichen nur für gütegesicherte Erzeugnisse benutzen
  • Die Verlängerung der Erlaubnis zum Führen des GSK-Gütezeichens erteilt der Vorstand und wird mit dem Versand der befristeten Urkunde dokumentiert
  • Die Verlängerung setzt auch voraus, dass das Mitglied den satzungsgemäßen Verpflichtungen nachgekommen ist
  • Das Mitglied meldet alle notwendigen Informationen zeitnah an die GSK-Geschäftsstelle

RAL Gütezeichen der GSK im Video

Ein kurzes Video zum Thema RAL Gütezeichen der GSK, bereitgestellt von der GSK.

Zum Video

Kontakt

Unsere Geschäftsstelle steht Ihnen gern zur Verfügung.

Zum Kontaktformular